Skip to Main Content »

Deutschland

Datenschutzhinweise für Kunden nach der Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO)

Für die Datenverarbeitung verantwortlich:

PrintSafari.com GmbH
Winsstraße 25
D-10405 Berlin

Datenverarbeitung zur Vertragserfüllung:

Die Verarbeitung der erhobenen Daten gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DS-GVO dient der Erfüllung eines Vertrags, dessen Vertragspartei Sie sind, oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, die auf Anfrage von Ihnen erfolgen. Dies betrifft ebenso die damit verbundene Kundenbetreuung.

Personenbezogene Daten können an Kreditinstitute, Lieferanten oder Zustelldienste weitergegeben werden, sofern diese an der Abwicklung dieses Vertrags beteiligt sind.

Die zur Vertragserfüllung erforderlichen Daten können jederzeit auf Wunsch gelöscht werden. Im Fall des Bestehens gesetzlicher Aufbewahrungsfristen werden die betroffenen Daten für die Dauer dieser Fristen archiviert.

Datenverarbeitung im Rahmen eines berechtigten Interesses von uns oder Dritten

Über die eigentliche Erfüllung des Vertrages hinaus können personenbezogene Daten zu Zwecken der allgemeinen Geschäftssteuerung und zur Optimierung von Unternehmensprozessen von uns oder externen Dritten verwendet werden.

Die Verarbeitungstätigkeit erfolgt auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO.

Datenverarbeitung auf Grundlage einer Einwilligung:

Soweit Sie uns eine gesonderte Einwilligung zur Verarbeitung von personenbezogenen Daten erteilt haben, ist die jeweilige Einwilligung Rechtsgrundlage für die dort genannte Verarbeitung, welche auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a DS-GVO erfolgt. Sofern Sie zugestimmt haben, verarbeiten wir Ihre Daten zur werblichen Ansprache per Email auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f DS-GVO, um Sie über neue Produkte und Dienstleistungen zu informieren. Ihre Einwilligung kann jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen werden. Wenn die Einwilligung widerrufen wird, stellen wir die entsprechende Datenverarbeitung ein.

Datenempfänger:

Wir übermitteln Ihre Daten nur an Dritte sofern eine datenschutzrechtliche Übermittlungsbefugnis (z. B. nach den oben genannten Rechtsvorschriften) besteht. Beispielsweise an Kreditinstitute zur Zahlungsabwicklung, an Druckereien oder Zustelldienste zur Auftragsabwicklung.

Im Bereich der Kartenzahlung (Lastschrift/girocard/Kreditkarten) arbeiten wir zusammen mit der Concardis GmbH (Concardis), Helfmann Park 7, D-65760 Eschborn, vertreten durch ihre Geschäftsführer Mark Freese, Jens Mahlke und Luca Zanotti.

In diesem Rahmen werden neben Kaufbetrag und Datum auch Kartendaten an das oben genannte Unternehmen übermittelt.

Sämtliche Zahlungsdaten sowie Daten zu eventuell auftretenden Rückbelastungen werden nur solange gespeichert, wie sie für die Zahlungsabwicklung (einschließlich der Bearbeitung von möglichen Rücklastschriften und dem Forderungseinzug) und zur Missbrauchsbekämpfung benötigt werden. In der Regel werden die Daten spätestens 13 Monaten nach ihrer Erhebung gelöscht.

Darüber hinaus kann eine weitere Speicherung erfolgen, sofern und solange dies zur Einhaltung einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist oder zur Verfolgung eines konkreten Missbrauchsfalls erforderlich ist. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 f) Datenschutz-Grundverordnung.

Sie können Auskunft und ggf. Berichtigung oder Löschung sowie die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten verlangen und/oder ggf. der Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen. Bei Fragen zur Datenverarbeitung durch Concardis oder zur Geltendmachung Ihrer vorgenannten Rechte können Sie sich an den Datenschutzbeauftragten wenden, den Sie unter der angegebenen Adresse oder per E-Mail unter Datenschutzbeauftragter@concardis.com erreichen.

Des Weiteren haben Sie das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde (in Deutschland bei den Landesdatenschutzbeauftragten) zu beschweren. Wir weisen darauf hin, dass die Bereitstellung der Zahlungsdaten weder gesetzlich noch vertraglich vorgeschrieben ist. Wenn Sie Ihre Zahlungsdaten nicht bereitstellen wollen, können Sie ein anderes Zahlungsverfahren (z.B. Barzahlung) verwenden.

Wir werden Ihre personenbezogenen Daten weder an Dritte verkaufen noch anderweitig vermarkten.

Umgang mit Daten, die nicht direkt beim Betroffenen erhoben wurden

Wenn eine Bestellung nicht von Ihnen getätigt wird, besteht die Möglichkeit, dass ein Kunde Ihre Adressdaten als Liefer- oder Rechnungsadresse angibt (z.B. Versand an eine andere Lieferadresse). Ebenso können personenbezogene Daten im Rahmen des Druckauftrags verarbeitet werden (z.B. Daten, die in der Druckdatei enthalten sind).

Hinweis auf ein Widerspruchsrecht nach Art. 21 DS-GVO

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Absatz 1 Buchstaben e oder f erfolgt, Widerspruch einzulegen. Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, wir weisen zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nach, die die Interessen, Rechte und Freiheiten der betroffenen Person überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden personenbezogene Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, so haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen.

Der Widerspruch kann telefonisch, schriftlich oder per Email erfolgen, z.B. formlos an service@printsafari.com.

Rechte der betroffenen Person:

Unter bestimmten Voraussetzungen können Sie uns gegenüber Ihre Datenschutzrechte geltend machen. Sie haben das Recht auf Auskunft (Art. 15 DS-GVO), Berichtigung (Art. 16 DS-GVO), Löschung (Art. 17 DS-GVO) oder Einschränkung der bei uns verarbeiteten oder gespeicherten Daten, sofern andere gesetzliche Regelungen (z.B. gesetzliche Aufbewahrungspflichten) oder ein überwiegendes Interesse unsererseits (z.B. zur Verteidigung unserer Rechte und Ansprüche) dem nicht entgegenstehen.

Ihnen steht ein Beschwerderecht bei einer Datenschutzaufsichtsbehörde zu (Art. 77 DS-GVO), jedoch empfehlen wir eine Beschwerde zunächst an uns zu richten.